Über uns                                                                                           

Ein Musikfonds in Worpswede?

 

Worpswede wird - wie bisher schon für die "alten Künste" - immer mehr auch ein Ort anspsruchsvoller Musik. Der Ort hat sich für Musik aller Zeitepochen und Stilrichtungen geöffnet. Engagierte Musikfreunde mit ganz unterschiedlichen Schwerpunkten möchten diese schöne Entwicklung fördern und unterstützen.

 

Welche Art von Musik soll gefördert werden?
 
Außer dem bekannten klassischen Repertoire soll auch die zeitgenössische Musik - die Moderne, die Avantgarde und der Jazz - bekannter gemacht werden, außerdem die Kirchenmusik an der neuen Ahrend-Orgel in unserer Zionskirche.
 
Wie sollen diese Ziele erreicht werden?       
 
 Um diesen Bestrebungen Kontinuität zu geben, hat eine Initiativgruppe von Worpswedern zusammen mit der gemeinnützigen "Stiftung Worpswede"(www.stiftung-worpswede.de) den "Musikfonds der Stiftung Worpswede" geschaffen. Bei der Stiftung Worpswede ist ein treuhänderisch verwaltetes Sonderkonto eingerichtet, auf das - gegen eine entsprechende Steuerquittung - Spenden für die Förderung des Musiklebens in Worpswede eingezahlt werden.

 

Aus Mitteln dieses Kontos sollen besondere musikalische Ereignisse in Worpswede gefördert oder abgesichert werden, die ohne diese Hilfe nicht oder nicht angemessen durchgeführt werden könnten. Über das Ob und Wie einer Förderung entscheidet ein unabhängiger "Musikbeirat".

 

Der Fonds wird dauerhaft erfolgreich sein, wenn viele kleine und mittlere Zuwendungen die Voraussetzungen dafür schaffen, dass ein großes Engagement entsteht, das Musikleben in Worpswede weiter zu bereichern.

 

 

 

Worpswede, Januar 2018

 

Sigi Busch.                                                                                  Hans Ganten